Ansprache neuer Auszubildender im Betrieb

Der Ausbildungsstart geht alle an

Den Ausbildungsstart zu begleiten ist eine Gemeinschaftsaufgabe der Interessenvertretungen im Betrieb. Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV), Betriebsrat und Vertrauenskörper arbeiten dabei Hand in Hand. Eine Taskforce aus ehrenamtlichen Aktiven unterstützt dabei.

Weiterlesen
Das Stichwort

WAs ist EIGENTLICH die Best Owner Group?

Die Best Owner Group (BOG) ist eine Beteiligungsgesellschaft. Die Idee für diesen Eigenkapitalfonds hatte die IG Metall und die Idee sieht so aus: Die BOG soll Zulieferer von Verbrennerantriebstechnik mehrheitlich übernehmen, wenn sie sich stark verkleinern müssen, da alternative Geschäftsfelder nicht realisierbar sind.

Weiterlesen

Kurz und bünding

Lieferkettengesetz

Betriebsräteerklärung

Die IG Metall und Betriebsräte von mehr als 40 Unternehmen wie Airbus, Audi, Bosch, BMW, Ford, Lear, Mahle, MAN, Porsche, Schaeffler, Siemens, Thyssen-Krupp, Volkswagen und ZF machen Druck. Sie fordern, mit dem Lieferkettengesetz alle in Deutschland tätigen Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten zu verpflichten. Dazu Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, in einer Erklärung mit dem BUND: »Wir erwarten ein wirksames Lieferkettengesetz, das nicht verwässert wird.«

Weiterlesen
Praxistipp Kurzarbeitergeld – Insolvenzgeld

Kurzarbeit und Insolvenz: Tipps für Betriebsräte

Kurzarbeit und Insolvenz schließen sich nicht aus. Auch nach einem Insolvenzantrag kann Anspruch auf Kurzarbeitergeld bestehen. Gleichzeitig kann Kurzarbeit das Insolvenzgeld verringern. Was bei Betriebsverein­barungen zu beachten ist.

Weiterlesen

Arbeit und Recht

Kündigung I

Unterrichtung des Betriebsrats

Ein Arbeitgeber, der außerordentlich fristlos kündigen will, muss dem Betriebsrat nicht mitteilen, dass dem Arbeitnehmer ein Sonderkündigungsschutz zukommt, welcher ordentliche Kündigungen weitgehend ausschließt, aber die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung offenlässt. Die Wahrung der zweiwöchigen Kündigungserklärungsfrist des Paragrafen 626 Bürgerliches Gesetzbuch gehört nicht zu den »Gründen für die Kündigung« im Sinne von Paragraf 102 Betriebsverfassungsgesetz, über die der Arbeitgeber den Betriebsrat unterrichten muss. Soweit der Arbeitgeber gegenüber dem Betriebsrat (freiwillig) Angaben macht, die für die Einhaltung der Zweiwochenfrist von Bedeutung sind, müssen diese wahrheitsgemäß erfolgen.

Weiterlesen

Material

Continental zur NS-Zeit

Der Continental-Konzern hat seine Rolle in der NS-Zeit wissenschaftlich aufarbeiten lassen. In seiner Untersuchung kommt der Historiker Paul Erker zu dem Schluss, dass Conti in der NS-Wirtschaft eine bedeutende Rolle spielte und Tausende Zwangsarbeiter ausbeutete. Ausführliche Informationen zur Studie gibt es auf der Website von Continental.

Weiterlesen